Montag, 4. Mai 2015

2. Etappe - Kristinas Geburtstag

Um halb sieben wurden wir wieder von Hasi geweckt. Der Blick aus dem Fenster ließ keinen schönen Tag erwarten - zogen doch dicke graue Wolken mit Regen vorbei. Aber das bezog sich nur aufs Wetter, denn wir hatten ja einen besonderen Tag vor uns, der natürlich schön sein würde: Kristinas 18. Geburtstag! Nachdem wir uns angezogen hatten, alle Rucksäcke gepackt und die Taschen im Bus verstaut waren gingen wir vom Schlafhaus zum Speisehaus, wo wir für Kristina einen kleinen Geburtstagstisch aufgebaut hatten. Nachdem wir für sie gesungen hatten und die Wunderkerzen (in Form einer 18) abgebrannt waren packte Kristina ihre Geschenke aus (das Geschenk ihrer Eltern rührte sie sehr). Danach gab es für alle Frühstück - und ein Stück Geburtstagskuchen. 
Gegen halb zehn waren wir dann alle fertig, um wieder los zu gehen. Es entpuppte sich wieder eine Spitzentruppe mit Gregor und Timo, aber im Ganzen war die Gruppe immer dicht beieinander, so dass man sich nicht aus den Augen verloren hat. Den ersten Abschnitt bis nach Portomarin haben wir sehr zügig und ohne größeres Murren geschafft. Es regnete nie richtig doll und die Luft war angenehm mild. Gegen 11:00 Uhr kamen wir in Portomarin an,verließen kurz den Weg, um zur Kirche zu gehen, in die wir - nach einer kleinen Trinkpause - auch gingen. 
Nach kurzer Absprache war klar, dass wir den nächsten Stopp - mit Mittagessen - in Gonzar machen würde. Der Weg dorthin war ganz schön zäh!
Abgesehen davon, dass es nach Portomarin ziemlich steil - und lang - bergauf ging führte uns der Weg auch ein ganzes Stück an der Straße entlang, was sich sehr hinzog. Die Motivation weiter zu gehen war eher klein, die Füße schmerzten und es musste einiges an Überzeugungsarbeit  geleistet werden. Aber wir hatten ja auch die schöne Landschaft, Kuckucke, die riefen und Esel, die uns entgegen kamen. Endlich erreichten wir bei Kilometer 83 Gonzar, wo wir eine ausgiebige Pause machten. Anlässlich Kristinas Geburtstag wurden wir von Familie Frommer zum Essen eingeladen: vielen Dank! Geschundene Füße wurden schon hier mit gutem Olivenöl massiert, damit auch die letzten sechs Kilometer gelaufen werden können. Nachdem noch einmal alle Wasserflaschen aufgefüllt wurden ging es weiter. Mit einem steilen Anstieg, der die Motivation nicht förderte, ging es zum letzten Abschnitt der Etappe. 
Wieder wurde viel gesungen und wir mussten uns einiges einfallen lassen, um alle zu motivieren - auch uns Großen! Herr Fritze, Timo und Gregor fanden eine Schlange - vielleicht kann uns jemand sagen, was für eine Art die ist!! 
Trotzdem war es sehr schön - und zum letzten Abschnitt kam sogar die Sonner raus. Kurz nach sechs wurden wir bei Kilometer 77 herzlich von Hasi und Larissa empfangen. (sie hat heute einen Tag Pause eingelegt, da sie gestern sehr verschnupft war). Sie hatten schon die Taschen aus dem Auto geholt - und - was noch viel wichtiger ist - Wäsche gewaschen. Alle waren erledigt, es wurde geduscht, Abendessen bestellt. Die Stimmung war gut, eine Mischung aus Erschöpfung und Stolz. Nach dem Essen haben sich alle im Mädchenzimmer versammelt: zum Wäsche verteilen. Bis auf ein Unterhemd haben wir alles wieder zuordnen können. Und dann gab es eine Fußmassage für alle, bevor es ins Bett ging. Eine erste Blase gibt es, ansonsten sind die Füße in gutem Zustand. Mit Vorfreude auf den morgigen Tag, an dem wir nur 12 Kilometer vor uns haben und es, laut Karte, kaum bergauf geht, gingen wir Großen ins Bett. Ein ereignisreicher Wander-Geburtstag geht. 
Gute Nacht.  



















Kommentare:

  1. Hallo liebe Pilger,
    schön das Eure ersten Etappen erfolgreich verlaufen sind. Ich habe mich mal wg. Eurer Schlange informiert. Ihr habt vermutlich den Weg mit einer Nordiberischen Kreuzotter gekreuzt. Ich bin zwar keineswegs Experte auf diesem Gebiet aber optisch würde es passen.
    Liebe Grüße und weiterhin frohes Pilgern wünscht Euch...
    Henning

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe es war nur eine Schlingnatter, aber forscht doch mal selbst ww.spanien-reiseinfos.de/Schlangen_Spanien.htm http://de.wikipedia.org/wiki/Nordiberische_Kreuzotter http://de.wikipedia.org/wiki/Schlingnatter

    Und auch von uns feliz cumpleaños an Kristina und Gutes Wetter für alle.
    LG Cornelia (Hampel)

    AntwortenLöschen